Kettenbriefe, die drölfte

Es ist alle paar Monate dasselbe: Irgendein “Witzbold” denkt sich einen “lustigen” Kettenbrief a la “Schick dies an 10 andere weiter, sonst wird dein Account gelöscht” aus und lässt ihn in die freie Wildbahn. Das allein wäre ja gar nicht so schlimm, wenn sich dann nicht tatsächlich Leute finden würden, die diesen Kettenbrief weiterleiten.

In der (vermutlich vergeblichen) Hoffnung, dass es hiermit ein für alle Mal gesagt ist:

  • Das Team wird euch nie irgendwelche Kettenbriefe schicken. Ich meine, hey, wir haben hier die Technik, um jedem einzelnen von euch eine persönliche Nachricht zu schicken, warum sollten wir dann einen Kettenbrief benutzen?
  • Wer sich so einen Unsinn ausdenkt, gehört in die Donau geworfen. Ernsthaft. Wisst ihr, wie viel Zeit unsere Nutzer und wir mit so etwas verbringen müssen?
  • Bitte fragt nicht bei uns nach, ob der Kettenbrief XY ernst gemeint ist. Steht darin, dass ihr ihn weiterleiten o.ä. sollt? Dann ist er Müll, und wer ihn euch geschickt hat, gehört in die Donau geworfen.
  • Egal, ob euch mit unglaublichem Pech in der Liebe, furchtbaren Hämorrhoiden oder Tod durch sofortigen Blitzschlag gedroht wird, wenn ihr eine solche Nachricht nicht weiterleitet — mir ist kein Fall bekannt, in dem so etwas mit dem Nicht-Weiterleiten von Kettenbriefen zusammenhing.
    Vernünftige Körperhygiene, sich nicht auf kalte Flächen zu setzen und nicht bei Gewitter in einer nassen Kupferrüstung auf Berge zu steigen dürfte in den drei vorab genannten Fällen besser helfen. Und wer meint, seine Chancen nur durch diesen einzigen Kettenbrief verbessern zu müssen → Donau.

Um das alles noch einmal zusammenzufassen: Schickt keine Kettenbriefe an andere weiter, egal mit welchen schrecklichen Dingen euch darin gedroht wird.

Auch im Namen der Donauwasserschutzpolizei vielen Dank.

Schlagworte:

30 Kommentare zu „Kettenbriefe, die drölfte“

  1. whitetiger sagt:

    Hihi, die arme Donau. :-D
    Aber wo du recht hast. Die Dinger nerven echt…

  2. wene sagt:

    haha jawohl, jetzt weiß ich wer das neulich war der aus der Blau gestiegen kam :D
    BTW ich würd mich sogar obwohl ich Kettenbriefe nicht weiterleiten bei nassem Wetter mit nasser Kupferrüstung auf einen kahlen Hügel stellen.
    Würds auch mit trockener Rüstung bei nassem Wetter machen, aber das würde wohl nicht lange halten :D

    mfg
    wene

  3. JOKEPRINCESS sagt:

    Also ich teile hiermit der Wasserschutzpolizei Ulm mein herzliches Beileid mit. Auch im Namen aller anderen Kettenbriefhasser. Ich frag mich, was daran so lustig ist, anderen son sch… zu schicken. :-(
    Bitte denkt nach, bevor ihr sowas in die Welt setzt (Was ich mein ist: tut es nicht!)

  4. Susi sagt:

    Also ich find diese Kettenbriefe auch ober nervig…warum schicken alle diese Sachen überhaupt weiter?…

  5. _-_MaX_-_ sagt:

    ja ist doch der totale Schwachsinn habe insgesamt 12 stück bekommen =( ober nervig!

  6. biker-girl sagt:

    Hey, also mit dem Artikel habt ihr echt recht. Ich hab an die Dinger noch nie geglaubt und was für nen Sinn hätte es wenn die TU Redaktion mit der Accountlöschung droht (so wie im letzten mir zugesandten Kettenbrief => Donau)!? KEINEN! Also, sinnloser Kindergarten. Also wenn ihr einen bekommt => Donau! Grüßle

  7. HayaT_ sagt:

    haha stimmt voll und ganz ich stimme zu :D
    diese hässlichen Kettenbriefe nerven nach einer weile -_-

    Wie gesagt worden Donau hilft bestimmt :D

  8. Jani_cool sagt:

    :-D

  9. Jani_cool sagt:

    man so ein scheiss
    wer macht die kettenbrife überhaupt

    IHR IDIOTEN!!!:sauer:

  10. irgendwer sagt:

    nach solchen kettenbriefen lässt sich bestimmt mit regex in der datenbank suchen, aber ich glaub darauf habt ihr kein bock bei der anscheinend 30GB großen DB…

    vielleicht den blog mehr propagieren, damit mehr leute ihn lesen??? sonst kommt das ja nicht bei denen an die kettenbriefe weiterleiten.

    • Ein automatisierter Eingriff in die (privaten) Nachrichten ist rechtlich IMO nicht machbar — Stichwort Fernmeldegeheimnis.

      Und sagen wir mal so, damit sich das mit den Kettenbriefen endgueltig erledigt (hoffen wir es mal), muesste sich ein entsprechendes Bewusstsein entwickeln, Kettenbriefversendern sofort auch auf die Finger zu hauen. Bis dahin ist es aber wohl noch lang und steinig…

  11. Jasmin-96 sagt:

    ich finde die kettenbriefe oberblöd das mit der donau ist ne gute idee *grins*

  12. Jaky sagt:

    Also ich machs immer so:

    Kettenbrief bekommen -> Ein User mehra uf meiner Ignorelist^^

    Hab damit zwar schon Freunde geärgert, aber selber schuld :D

  13. seder sagt:

    Alternative zur Donau, einfach das zurück schicken bewirkt Wunder, besser als jede Ignorliste ;-)

    Hallo und danke, daß Du dir die Zeit nimmst, diesen Kettenbrief zu lesen.
    Es gibt einen kleinen Jungen in Baklaliviatatlaglooshen, der keine Arme,
    keine Eltern, keine Eingeweide und noch nicht einmal ein Handy hat! Das Leben
    dieses armen Kindes könnte gerettet werden! Jedesmal, wenn diese Mail hier
    weitergeleitet wird, wird von AOL ein Schweizer Franken auf das
    Spendenkonto “Der kleine, hungernde, arm-, bein-, eingeweide-, eltern- und handylose
    Jungen aus Baklaliviatatlaglooshen” überwiesen. Automatisch!
    Uneigennützig! Spesenfrei! Ach ja, und vergiß nicht: Wir haben absolut keine Mittel und
    Wege, die versandten eMails zu zählen! Auch nicht mit CIA, Agent Scully
    und SBB-Unterstützung! Das alles ist ein großer Hirnfick! Aber, mach’ weiter!
    Sende diese Mail an 5 Personen innerhalb der nächsten 47 Sekunden, sonst
    stirbt der kleine Peter noch heute und nur DU bist daran schuld! DU, DU,
    DU, DU, DU bist dann schuldig!

  14. Hans sagt:

    “Wer sich so einen Unsinn ausdenkt, gehört in die Donau geworfen. Ernsthaft.”

    Sonst ist bei euch schon alles klar?
    Ich mag beileibe keine Kettenbriefe, aber irgendwo ist schluss.

    Traurig, wie viel hass bei euch wegen einer banalen Sache entsteht.
    (Ja, es mag viel und lästige Arbeit sein; dennoch, es ist banal.)

    • Claus "Nitek" Näveke sagt:

      Hallo Hans, es tut uns sehr leid, dass unserer subtiler Sarkasmus nicht richtig bei dir angekommen ist. Wir versichern dir allerdings, dass man diese Aussage nicht all zu Ernst nehmen muß ;-)

    • Nitek, meine Aussagen muss man grundsaetzlich ernst nehmen… not. Aeh. Wie auch immer.

      Hans, ich versichere dir, dass ich in Wirklichkeit keine koerperverletzenden Absichten habe. Sollte sich aber bei gutem Wetter (z.B. im Rahmen des Nabada) die Gelegenheit ergeben, eines Kettenbriefurhebers habhaft zu werden, koennte ich mir aber durchaus vorstellen, freiwillig mit ihm Baden zu gehen. Wobei sich die Freiwilligkeit unter Umstaenden nur auf mich beziehen wuerde ;D

    • katzenfrau sagt:

      man hans sei doch nicht so humorlos. sei froh, wenn du mit diesen dingern nicht so oft belästigt wirst und lach mal wieder

      • Hans sagt:

        Danke danke!

        Ich kann euren “subtilen Sarkasmus” schon verstehen.
        Liebe Katzenfrau, ich habe sehr viel Humor und lache auch gern. (Mein Humor wird wohl aber anderer Natur sein; ihr lacht vermutlich auch bei Mario Barth)
        Wenn euch dieser Artikel fröhlich stimmt …

        Nur hier ist bei mir die Grenze erreicht.

        Beides steht einfach keiner Relation. Ich habe einfach eine andere Stellungnahme zu diesem Thema erwartet, mehr Ernsthaftigkeit und vorallem auch Verantwortungsbewusstsein, da Team-Ulm schließlich einen gewissen Einfluss auf Jugendliche haben kann. So wie der Artikel geschrieben ist, sind auch die Beiträge im Forum auf Team-Ulm. Nämlich keinen Deut besser, (bis auf die Rechtschreibung vielleicht)!
        Doch damit will ich wirklich, wirklich nicht anfangen.

        Da ich wohl der einzige bin, der diesen Artikel verurteilt, gebe ich mich geschlagen.

        Viele Grüße

        Hans

        • Hans, du sollst dich keineswegs geschlagen geben — hier darf und soll jeder seine Meinung haben und diese auch gerne hier kundtun. Dafuer ist dieses Blog ja in erster Linie geschaffen worden: Um auf dem “kleinen Dienstweg” von Mitarbeiter zu Nutzer kommunizieren zu koennen.

          Ich bin es gewohnt, etwas flapsig und mit einem leichten Hang zur augenzwinkernden Uebertreibung zu schreiben. Vielleicht bin ich hier ein wenig ueber das Ziel hinausgeschossen — das aber sicher nicht in boeser Absicht. Nichts liegt mir ferner, als irgendwelchen unserer Nutzer tatsaechlich Gewalt anzutun, auch wenn man sich von Zeit zu Zeit wirklich angesichts mancher seltsamer Aktionen die Haare raufen muss.

          Um es aber einmal klar und deutlich zu sagen: Wer Kettenbriefe in Umlauf bringt oder weiterleitet, schadet allen Nutzern massiv. Erstens, indem er anderen Nutzern Zeit raubt, die diese Nachrichten erhalten und ggf. sogar weiterleiten, und zweitens, indem er auch uns Mitarbeiter mit ihnen (und eventuellen Nachfragen) auf Trab haelt. Wir muessen dann staendig dieselbe Litanei erzaehlen, dass man diese Nachrichten nicht weiterleiten moege, anstatt uns um unsere eigentlichen Aufgaben zu kuemmern.

          Ich war (und bin) der Ansicht, dass ein augenzwinkernder Beitrag im Team-Blog diesen Sachverhalt den meisten Nutzern verstaendlicher darlegen kann als ein “ernster” Artikel mit mahnend erhobenem Zeigefinger.

          PS: Mit Mario Barth kann ich so rein gar nichts anfangen, den finde ich persoenlich einfach nur bloede. Ich mag Heinz Ehrhardt ;)

          PPS: Hans, schreib mir gerne eine Mail; Feedback ist selbstverstaendlich gerne gewuenscht und willkommen. Namensschema vorname.nachname@team-ulm.de — einfach ersetzen ;)

  15. Florian - 'Flo999' sagt:

    Stefan/ Frohike, klasse Post, selten so gelacht beim Lesen eines -im Prinzip, ernst geminten Artikels :-D

  16. [...] diese Idiotie Namens “Kettenbriefe” beschreibt und einem sagt was man tun sollte, → Donau. « Interessante [...]

  17. Shnixx sagt:

    Ich versteh nicht wie leute mir immernoch solche Kettenbriefe schicken können und sie auch noch ernst nehmen….
    ich versuch schon immer aufklärungsarbeit zu leisten und erklär denen dass der Inhalt absoluter schwachsinn is……
    aber ich grieg ständig neue……
    –>Donau….=)

  18. curly_k sagt:

    totaly stupid! *g*

  19. Eduard sagt:

    Boh die Ketten briefe neerven voll

    ich sag nur schikt sie einfach nicht weiter dann ist sie abgebrochen

  20. Wann sterb ich weil ich Kettenbriefe nie weiterleite?

    • Claus "Nitek" Näveke sagt:

      Schwer zu sagen… Fest steht nur, DASS jeder, der Kettenbrief nicht weiterleitet, sterben wird. :-D

  21. TED sagt:

    kettenbriefe was ein scheiß. habe den ersten so in den 80 bekommen da war es ja irgent wie spannend. und noch was hier stirbt niemand klar Nitek

  22. [...] man mit Verfassern von solchen Kettenbriefen machen könnte hat Anfang des Jahres Claus bereits an dieser Stelle ausführlich erörtert. Wie man mit Kettenbriefen umgehen sollte, übrigens [...]


blogoscoop