Strafverfolgung eingeschaltet

Freundlicherweise fragen bei uns mittlerweile nicht nur Kollegen der Presse an, sondern auch die Strafverfolgung hat sich eingeschalten eingeschaltet. Während wieder einige tausend User problemlos surfen können, wehren wir weiterhin Mio. von gezielt manipulierten Zugriffen ab …

edit: Partizipialrechtschreibkorrektur zu spaeter Stunde ;)

14 Kommentare zu „Strafverfolgung eingeschaltet“

  1. Hell_RazOr sagt:

    Gut so, hoffentlich erwischt ihr sie

  2. SkZo sagt:

    Das bezweifle ich. Typen wie diese wissen was sie machen und bereiten jede Sicherheit vor. Aber naja, auf gut Glück.

  3. ERIC1991 sagt:

    Denke auch nicht dass da die Chancen auf Erfolg gut stehen. Allein solch eine großangelegte Aktion durchzuführen benötigt einige Erfahrung. Außerdem ist unsere Strafverfolgung im Ausland sowieso nicht erfolgversprechend, man könnte maximal die “Täter” aus dem Inland zur Verantwortung ziehen…

  4. lenii--x3 sagt:

    Schadet das eigl. unseren Rechner auch? Oder kann bei uns sowas drauf sein wovon wir gar nix wissen?

  5. chri.s sagt:

    eher unwahrscheinlich, das sowas erfolgreich ist, in russland gibt es zt firmen, die nur dazu bestehen um ddos attacks zu verschleiern – außerdem reicht im grunde ein pc mit wechselnder ip und ein paar proxy pcs aus, um jede nachforschung im sand verlaufen zu lassen

  6. andreas sagt:

    bitte, bitte biiiittte, ich flehe euch an,

    warum kann niemand das partizip richtig benutzen?
    eingeschalteT. mit T.

    das partizip in der deutschen sprache nicht richtig benutzen zu können ist echt fatal.

    • Sorry, ich bin in der Lernphase und sehe nicht alle Rechtschreibfehler sofort ;)

    • Andreas "Interior" Buchenscheit sagt:

      Danke Andreas. Aber dass momentam mit m geschrieben wurde und auch noch 2 Kommata falsch waren, hast du nicht bemerkt? Fatal! ;-) Sorry, ich war gestern einfach hauptsächlich mit anderen Dingen beschäftigt …

  7. ZebRa sagt:

    Ach Strafverfolgung bringt überhaupt nichts.
    Die werden sich schon gut absichern. Durch falsche IP´s oder durch Proxys.
    Die Rechner die darauf zugreifen, können nichts dafür. Es kann auch sein das bei dir so ein Trojaner drauf ist.
    Man müsst es zurückverfolgen woher die DDoS Attacke kommt, wer die Trojaner verbreitet hat.

  8. r0m4n0w sagt:

    Warum muss eigentlich jeder der absolut keine Ahnung hat hier so tun als hätte er welche?!

    unglaublich.. ^^

  9. lestmehrbücher sagt:

    weils d*mme kiddis sind, vielleicht, aber nur vielleicht liegts daran

  10. Icke sagt:

    Die Chance den Täter zu erwischen ist Gleich Null.

    Denn entweder ist das Webpanel von dem aus die Bots kontrolliert werden auf einem Server der keine IPs loggt, oder ist der IRC Server ohne Ip logging.

    D.H. man kann Garnichts machen, da nirgens IPs eindeutig dem Täter zugewiesen werden kann.

  11. -walder--xd- sagt:

    ir schafft das schon


blogoscoop