Behind the scenes: Bericht direkt vom Dreh eines neuen Kinospots

Freitag 08.10.2010 – 07:00 Uhr.  Der Wecker klingelt nach einer vergleichsweise kurzen Nacht. Bis zuletzt wurden intensive Vorbereitungen zum Dreh eines Kinospots für eine Sonderwerbeaktion von Team-Ulm.de und der Volksbank Ulm-Biberach getätigt. Heute ab 8 Uhr finden an verschiedenen Orten in ganz Ulm die Dreharbeiten statt. Mit dabei und verantwortlich für die technische Umsetzung: die Firma Goodfilm aus Stuttgart, die für gewöhnlich Imagefilme für ENBW, Daimler, Lamborghini oder Brose produziert.

Ab Anfang November wird nach 1,5 Jahren Vorbereitungszeit eine Kooperation der Volksbank Ulm-Biberach mit Team-Ulm.de starten. Hierzu wird ein spezieller Kinospot erstellt, der die Kooperation nach außen hin sichtbar macht und das gemeinsame neue Produkt der Volksbank Ulm-Biberach und Team-Ulm.de in den Fokus stellt. Gedreht wird mit modernster Technik: eine 5D Mark II von Canon (die auch bereits von den Machern von “House” bei der Produktion von mindestens einer Folge zum Einsatz kam), sowie eine Canon 550 D jeweils mit Festbrennweiten kommen zum Einsatz. Für Szenen, die besonders nah am Leben sein sollen, wurde eine Kamera auf einen Helm montiert, und fängt direkt den Blickwinkel des Protagonisten des Films ein.

Wer die Dreharbeiten live miterleben möchte, kann heute abend ab 19:15 Uhr am Theatro dabei sein und evtl sogar als Komparse mitwirken.

Nachfolgend ein paar Impressionen:

Der Protagonist mit der Helmkamera wird vom Kameramann begutachtet.

Die Helmkamera wird eingestellt und für den Dreh vorbereitet.

Diesmal der Kameramann selbst am Werk, überwacht vom Regisseur.

Schlagworte: , ,

2 Kommentare zu „Behind the scenes: Bericht direkt vom Dreh eines neuen Kinospots“

  1. Baris sagt:

    Wann wird der neue Spot denn zusehen sein und wird dieser Spot auch im Netz zu finden sein? Also online auf der Team-Ulm Seite oder sowas?

    • Ab Anfang November im Xinedome vor jedem Film in jedem Saal. Inwieweit er online zu sehen sein wird, ist noch nicht klar. Was es dazu auch geben wird ist ein Making-Of und – sofern dafür genug Material da ist – auch Outtakes.


blogoscoop