Archiv für die Kategorie „Technik“

Wer rastet, der rostet

Mittwoch, 27. Oktober 2010 von Michael "septicus" Reimann

Jeder von Euch wird das Sprichwort kennen. Nach über 10 Jahren Betrieb von Team-Ulm.de gibt es sicher auch an der einen oder anderen Ecke deutlichen Optimierungsbedarf, was die Funktionalität der Seite anbelangt. Wir haben zwar in all den Jahren nie wirklich gerastet, da es gerade für die Techniker immer sehr viel zu tun gab (vor allem im Hintergrund, wovon man als normaler Nutzer nichts oder fast nichts mitbekommt), ist aber die eine oder ander “Ecke” von Team-Ulm.de funktionsmäßig etwas verstaubt und nicht mehr unbedingt auf dem neuesten Stand der technischen Möglichkeiten. Für uns schon zu Jahresbeginn ein Grund gewesen, einen umfangreicheren Denkanstoß auch im Team zu tätigen und die Sache etwas grundlegender anzugehen. In den letzten 10 Monaten wurde daher viel diskutiert, debatiert und philosophiert – unsere Gedanken und unsere künftige Ausrichtung und unsere Strategie betreffend.

Im Prinzip bleiben die Dinge wie sie sind. Aber es wird sich vieles (ein wenig) ändern.

Insgesamt werden wir künftig alles daran setzen, noch offener aufzutreten und unseren Nutzern noch mehr Möglichkeiten zu bieten. Außerdem wird uns immer wieder klar, dass wir wahrscheinlich ein ziemlich einzigartiges Portal in Deutschland sind: wir haben eine immens hohe Nutzerdichte in einem (gemessen an Deutschland) überschaubaren Gebiet (von Aalen bis zum Bodensee, und von kurz vor Augsburg bis hinter Riedlingen). Das wollen wir auch künftig noch ein bisschen mehr herausarbeiten. Will heißen: es wird Funktionen und Aktionen geben, die sich diese regionale Stärke zunutze machen werden und Euch, unseren Nutzern, noch mehr Möglichkeiten an die Hand geben werden. Was das ganz konkret sein wird, können wir bisher nicht verraten, da auch Betreiber anderer Portale, die sich mit uns evtl. mehr oder weniger messen wollen hier mitlesen ;-) .

Aber wir haben auch gelernt, dass wir unseren Nutzern, also Euch, manchmal zuwenig zutrauen. Das ist natürlich nicht gut und wir beabsichtigen, das zu ändern. Künftig werden wir noch mehr als bisher darauf achten, dass Nutzerbeiträge sofort online gehen und nicht erst von uns gesichtet werden. Unsere bisherige Erfahrung damit ist nämlich, dass der allergrößte Teil der Nutzerbeiträge (auch der, der bisher schon sofort online ging) Beiträge sind, die bedenkenlos veröffentlicht werden konnten. Konkret bedeutet das für die Zukunft:

  • Es wird keine Gruppenprüfungen mehr geben. Jeder Nutzer wird Gruppen eröffnen können, ohne dass wir diese erst noch prüfen werden
  • Die Veranstaltungstermine im Bereich Termine werden ebenfalls künftig sofort live online sein.

Ausserdem werden wir ein paar der bereits bestehenden Funktionen ganz deutlich umbauen, sodass sie mit dem bisherigen kaum noch etwas gemeinsam haben werden, aber deutlich nutzerfreundlicher werden.

Das Beste zum Schluß: Wir haben uns lange gedanklich in sehr engem Rahmen bewegt. Wenn es um den Vorteil von neuen Funktionen ging, haben wir evtl. manchmal zu wenig links und rechts des Weges geschaut und auch andere Arten der Nutzung von Team-Ulm.de als wir das von uns selbst kannten zu wenig berücksichtigt. Das haben wir inzwischen geändert. Und so wird es künftig auch Funktionen geben, die wir bisher strikt abgelehnt haben. Angefangen hat das übrigens bereits beim letzten Update der Seite im Juni, als wir eingeführt haben, dass Nutzer, die sich auf jemandens Ignoreliste befinden dessen Profil nicht mehr aufrufen können.

All das geht natürlich nicht von heute auf morgen, sondern braucht seine Zeit. Manche Änderungen mögen oberflächlich recht gering ausfallen, erfordern aber größere Umstellungen im Hintergrund und sind daher wahnsinnig aufwändig. Andere Änderungen bedürfen evtl. gar keiner oder nur geringer technischer Arbeit und sind eher organisatorisch betroffen.

Alles in allem werden die nächsten Monate bis weit in das Jahr 2011 hinein höchst spannend werden und eine Menge Änderungen und Neuerungen mit sich bringen.

Warmer Sommerabend

Donnerstag, 1. Juli 2010 von Claus "Nitek" Näveke

19:00 Uhr – 19:55 Uhr: Gemütlich den warmen Sommerabend genießen: Einen großen Wurstsalat im Montreux verdrücken und dazu ein kühles Radler genießen.

19:56 Uhr: SMS von der Serverüberwachung: “HOST – ‘TeamUlm-LB-TU01′ is DOWN”. Der Loadbalancer und damit ganz Team-Ulm ist nicht erreichbar.

19:56 Uhr + ein paar Sekunden: Tobi zieht sein Handy ebenfalls raus – Kurzer Blick, er weiß auch was los ist.

19:57 Uhr: Kein Rechner in der Nähe. Hoffen, dass Andy online ist oder die Jungs und Mädels aus dem ScanPlus NOC das wieder hinbekommen.

20:01 Uhr: Anruf aus dem NOC bei Tobi: Server ist komplett unerreichbar. Selbst das Fernwartungsinterface reagiert nicht. “Lauf bitte kurz runter ins Rechenzentrum und start die Kiste neu”.

20:02 Uhr – 20:05 Uhr: Gelegentliches neuladen der mobilen Seiten – Immer noch nichts erreichbar.

20:06 Uhr: iSSH auf dem iPhone starten. Mühsam und mit schlechtem Empfang auf einem der anderen Server einloggen und die Erreichbarkeit des Loadbalancers von Hand überprüfen.

20:11 Uhr: Der Loadbalancer reagiert wieder, trotzdem ists nur die Wartungsseite online.

20:13 Uhr: Nach kurzer Rücksprache mit Tobi die wahrscheinliches Fehlerquelle gefunden.

20:14 Uhr – 20:16 Uhr: Consolenbefehle über die iPhone-Tastatur eingeben macht keinen Spaß.

20:17 Uhr: Problem behoben, Team-Ulm läuft wieder.

20:18 Uhr: Das Radler schmeckt plötzlich besonders gut.

Nachwehen

Montag, 7. Juni 2010 von Michael "septicus" Reimann

Die Serverumstellung, die letzte Woche von Dienstag auf Mittwoch stattfand, ging – so schien es zunächst – reibungslos über die Bühne. Im Vorfeld war ausführlich und sehr intensiv getestet worden, sodass unsere Techniker frohen Mutes in die Umstellung gingen. Uns allen – besonders den Technikern – war jedoch klar, dass auch nach der Umstellung noch einige Fehler und Herausforderungen auftauchen würden, die es dann zu beseitigen gelten würde.

Denn: bei allen Tests, die im Vorfeld einer solchen Umstellung stattfinden, kann man nie alle Fälle durchtesten. Und man kann nie jede Eventualität vorhersehen. Vor allem nicht bei einer Plattform, die derart hochverfügbar sein muss, und (gemessen an der Größe) nur über extrem knappe Hardware-Ressourcen verfügt (das sind trotzdem ca. 20 oder 25 Server, wenn ich mich richtig erinnere), wie das bei Team-Ulm.de der Fall ist.

Die Techniker arbeiten daher bereits seit letztem Mittwoch daran, kleinere Macken und Problemchen zu beseitigen und Team-Ulm.de auch nach der Umstellung auf Smarty 3 – von dem sich eine Performance-Verbesserung erhofft wurde, und das auch damit beworben wurde – zu stabilisieren. Das Ganze läuft bisher sehr gut vonstatten und es wurden bereits viele kleine Bugs und Stolperstellen für Nutzer beseitigt.

Leider zeigen die Webserver aber auch eine andere als die erhoffte Entwicklung. Die Performance wurde nämlich nicht spürbar verbessert, sondern zu manchen Tageszeiten wird etwas mehr Performance als bisher benötigt. Auch daran arbeiten die Techniker und schrauben immer mal wieder an einem oder zwei Schräubchen, um das Ganze zu verbessern. Das kann dann durchaus auch mal zu einem Ausfall einzelner Funktionen oder kurzzeitig auch von Team-Ulm.de führen. In der Regel genügt es, 5 bis 10 Sekunden zu warten und dann die Seite neu zu laden. Dann sollte wieder alles wie gewohnt zu sehen sein.

Ihr könnt Euch sicher sein, dass die Techniker momentan fleißig daran arbeiten, die bisherige Stabilität und Verfügbarkeit wieder zu ermöglichen. Bis dahin freuen wir uns, wenn nicht zu jedem kleinen Schluckauf gleich serienweise neue Threads im Forum eröffnet werden, bei denen der Eine dramatischer als der Andere klingt ;-) .

Weihnachten!

Montag, 31. Mai 2010 von Claus "Nitek" Näveke

Gerade eben hat ein netter Herr von UPS bei uns geklingelt und brachte uns Geschenke ein Paket. Andy war vor Freude kaum zu bremsen:

Beim Auspacken wurde dann auch Tobis Neugier geweckt:

Und zum Vorschein kam:

Serverfestplatten! Viel neuer Speicher für unseren Fileserver! Was wir damit vor haben wird noch nicht verraten, aber wir hoffen, dass wir da viele große Bilder speichern können ;-)

Dienstag, Kinder, wird’s was geben

Sonntag, 30. Mai 2010 von Claus "Nitek" Näveke

Nachdem es seitens des Fachbereich “Technik” in letzter Zeit leider etwas still geworden ist, haben wir für die Nacht des Dienstag, dem 1. Juni, wieder eine größere Umstellung geplant.

Im Hintergrund wechseln wir sozusagen mal eben über Nacht das Fahrgestell aus: Unsere Template Engine Smarty wird auf die aktuelle Version 3 upgedatet. Das für sich würde jetzt nur unsere Techniker begeistern, deswegen wird es auch einige neue Funktionen und Verbesserungen auf der Seite selbst geben.

Details werden wir (jetzt) noch nicht verraten, aber unter anderem werden die Buddy- und Ignore-Liste ein wenig tiefergelegt, der Messenger getunt und die Mobil-Version besser integriert. Für die Fußball-WM haben wir uns auch etwas ausgedacht, und sorgen außerdem für ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten.

Da die Seite für dieses Update einige Stunden offline gehen wird, und wir vermeiden wollen, dass euch dabei langweilig wird, werden wir diese Zeit mit einer Live-Übertragung aus dem Team-Ulm-Büro überbrücken. Dabei werdet ihr uns nicht nur bei der Umstellung auf die Finger sehen können, sondern könnt neben Live-Musik und Telefonschalten auch mit der einen oder anderen Überraschung rechnen. Ihr dürft also gespannt sein ;-)

Geplanter Beginn der Abschaltung ist gegen 21.00 22.00 Uhr — die tatsächliche Startzeit kann situationsbedingt abweichen, wir werden das hier und in einer Infobox in der Communix gegebenenfalls aktualisieren.

Team-Ulm Server bekommen Nachwuchs

Mittwoch, 10. März 2010 von Andreas "Interior" Buchenscheit

Gestern haben wir mit Freude einen neuen Server im ScanPlus-Rechenzentrum installiert. Nachteil: im Rack wird es langsam eng. Vorteil: geballte Power auf engstem Raum. Der DL360 in der 6. Generation von HP ist bestückt mit 2 Xeon-Quad Cores und 16 GB RAM und wird die restlichen Server bei der Auslieferung der Seiten unterstützen.

Ein paar Neuerungen gegen Ende des Jahres

Donnerstag, 10. Dezember 2009 von Andreas "Interior" Buchenscheit

Obwohl die Techniker von Team-Ulm quasi ständig an Änderungen arbeiten, sind die wenigsten davon für die User sichtbar. Optimierungen und Erweiterungen im Hintergrund, Aufrüstung der Serverhardware usw. werden nunmal nur von Wenigen erkannt. Dabei ist es gar nicht mal so trivial, dass zu Stoßzeiten über 13.000 User zur selben Zeit die rund 20 Team-Ulm Server beschäftigen oder dass derzeit täglich rund 2 Mio. persönliche Nachrichten verschickt werden — Tendenz weiter steigend. Dennoch haben wir Zeit und Energie gefunden, auch mal wieder ein paar für unsere Besucher sichtbare Änderungen vorzunehmen, die ich hier kurz vorstellen möchte:

  • Hochkantbilder in den Fotogalerien werden größer dargestellt.
  • Team-Ulm ist vom Handy und anderen mobilen Endgeräten unter http://m.team-ulm.de erreichbar.
  • Statusmeldungen im Profil können kommentiert (und unerwünschte Kommentare selbstverständlich gelöscht) werden.
  • Auf CommuniX ist neben dem Postein- und -ausgang ein weiterer Link zu finden: Statusmeldungen. Hier bekommt ihr eine Übersicht über die aktuellen Status eurer Buddys.
  • Unter “mein Profil ändern” –> “Profil” könnt ihr ab jetzt persönliche und sensible Daten im Feld “Für meine Buddys” hinterlassen, das nur ihr und die Buddys in eurer Liste sehen.

Viel Spaß damit und vielen Dank an alle beteiligten Entwickler.

Systemumstellung – Team-Ulm.de geht kurzzeitig offline

Freitag, 4. Dezember 2009 von Michael "septicus" Reimann

Für eine geplante Systemumstellung wird Team-Ulm.de ab 9:30 Uhr für kurze Zeit offline gehen. Wenn alles klappt, gibt’s danach nicht nur ein optimiertes System, sondern auch ein paar kleinere Neuigkeiten und Features ;-)

Team-Ulm-Server in ihrer neuen Heimat

Sonntag, 22. Februar 2009 von Claus "Nitek" Näveke

Wie bereits Anfang der Woche angekündigt sind die Team-Ulm-Server am Donnerstag morgen aus der Ulmer Innenstadt in das neue grüne Rechenzentrum der Firma ScanPlus umgezogen. Ein paar Eindrücke davon findet ihr bei unseren Fotos oder in groß und mit Kommentaren hier.

Geplant waren für die ganze Aktion ursprünglich zwei Stunden. Dank des fehlenden Aufzugs im alten Rechenzentrum und den drei zu überwindenden Stockwerken wurden daraus aber knapp drei Stunden. Abgesehn davon ging dank guter Vorbereitung alles gut, so dass wir nach dem Einbau sofort wieder online gehn konnten.

Besonderer Dank geht an Martin und Sven, die ihren Arbeitstag bereits um 06.30 Uhr begonnen haben, um Tobi und mich bei dem Umzug zu unterstützen (oder sich von uns unterstützen zu lassen? ;-) )

Altes RZ

Ein Teil unserer Server in ihrer alten Heimat

(weiterlesen …)


blogoscoop